Können Hunde Autoleckereien essen? – 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Während Hunde und Katzen angeblich viel Spaß haben, sind sie nicht so glücklich wie Haustiere und die ganze Zeit Nachbarn. Viele Pusses und Hündchen haben eine wundervolle Zeit zusammen. Ein Problem, mit dem alle Haustier- und Katzenhaushalte konfrontiert sind, ist jedoch, dass ein Haustier das Futter des anderen frisst. Können Hunde Autoleckereien essen? Es gibt hier keinen Zeigefinger, aber wir gehen davon aus, dass es normalerweise der Hund ist, der Katzenfutter isst. Was wäre, wenn Hunde Katzenfutter nehmen könnten? Was wird passieren?. Die größere Frage ist, ob Hunde Katzenfutter essen können. Erfahren Sie mehr über ihr Zusammenleben in diesem Beitrag.

Einleitung

Dies kann ein großes Problem sein, da die Mehrheit der Katzen tagsüber kostenloses Futter erhält. Sie sollten jedoch nicht kostenlos essen dürfen und sich wie Menschen an regelmäßige Mahlzeiten halten. Wenn Ihr Hund Nahrung ausgesetzt ist und hungrig ist, wird er wahrscheinlich versuchen, es aufzunehmen, unabhängig davon, für wen es bestimmt ist. Ist es daher akzeptabel, dass Hunde Katzenfutter essen? Was ist die beste Vorgehensweise, wenn sie sich entscheiden, Katzenfutter zu essen?

KÖNNEN HUNDE KATZENFUTTER ESSEN?

Ja, das können sie. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund das Futter der Katze gefressen haben könnte, versuchen Sie, sich keine Sorgen zu machen. Wenn sie nur eine winzige Menge an Nahrung gegessen haben, wird es ihnen gut gehen. Katzenfutter sollte keine Substanzen enthalten, die für Hunde schädlich sind, und gilt daher als "sicher". Technisch gesehen bedeutet das, dass Hunde Katzenfutter konsumieren können, aber es wird nicht empfohlen, eine große Menge davon zu konsumieren oder es anstelle ihres eigenen Futters für Hunde zu konsumieren. Im Wesentlichen ist es so, dass, nur weil sie in der Lage sind, Katzenfutter für eine Mahlzeit zu nehmen, es kein Grund ist zu glauben, dass sie es müssen.

WAS PASSIERT, WENN MEIN HUND KATZENFUTTER FRISST?

Was passiert, wenn Ihr Hund Katzenfutter zu sich nimmt, hängt davon ab, wie viel er gegessen hat und ob es sich um einen einzelnen Vorfall handelt oder ob er regelmäßig aufgetreten ist. Wenn Ihr Hund dieses Mal in der Lage war, ein kleines bisschen Futter zu stehlen, besteht eine gute Chance, dass nicht viel passieren kann. Katzenfutter sollte keine Substanzen enthalten, die für Hunde schädlich sind, was bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, sie zu vergiften. Wenn sie eine signifikante Menge Katzenfutter essen müssen, auch wenn es nur einmal vorkommt, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sie krank werden. Unglaublicherweise ist Katzenfutter nicht für die Verdauung von Hunden gedacht, und es ist wahrscheinlich, dass das Essen von viel davon Magenverstimmung verursachen könnte. Nachdem Sie eine große Menge in Katzenfutter gegessen haben, kann Ihr Haustier Durchfall und Erbrechen Magenkrämpfe, Erbrechen und Blähungen erfahren. Haustiere, die empfindliche Mägen haben, neigen dazu, sich nach dem Verzehr von Katzenfutter unwohler zu fühlen und können auch krank werden, wenn sie eine geringere Menge an Katzenfutter zu sich nehmen. Wenn Ihr Hund die Angewohnheit hat, Katzenfutter zu essen und Anzeichen einer Krankheit aufweist, ist es am besten, Ihren Tierarzt zu konsultieren, um Rat zu suchen. Hunde sollten jedoch nicht häufig Katzenfutter zu sich nehmen, da dies zu bestimmten Gesundheitsproblemen führen kann. Wenn Sie zwei Katzen und einen Hund haben, ist es wichtig, Wege zu finden, um zu verhindern, dass Ihre Katze vom Futter Ihres Hundes gebissen wird.

Siehe auch  Beißen Axolotl? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

WAS PASSIERT, WENN HUNDE REGELMÄßIG KATZENFUTTER ESSEN?

Die Katzen und Hunde sind aus Gründen unterschiedliche Futtervorlieben. Jedes Lebensmittel ist so konzipiert, dass es den besonderen Anforderungen des Tieres und seiner Biologie entspricht. Wenn Ihr Hund also häufig Katzenfutter isst, kann dies zu Problemen führen, da Katzenfutter lustig genug ist, das den Bedürfnissen der Katzen und nicht den Bedürfnissen eines Hundes entspricht. Ihr Hund kann eine umfangreiche Ernährung als Katzen haben, da Hunde Allesfresser sind. Während sie jedoch viel Fett und Protein in ihrer Ernährung benötigen, benötigen sie nicht die gleiche Menge davon wie Katzen für ihre Mahlzeiten. Katzenfutter enthält mehr Fett und Protein, da Katzen Fleischfresser sind und ihr Futter für Hunde nicht leicht verdaulich ist. Es mag wie ein bellender Wahnsinniger klingen, aber Hunde könnten zu viel Protein konsumieren. (Während überschüssiges Fett zu Pankreatitis führen kann.) In gewisser Weise, obwohl Katzen eher Futter für Hunde attraktiv finden, frisst ein Hund wahrscheinlich alles Katzenfutter, das er finden kann. Es liegt daran, dass Katzenfutter gemacht wurde, um Katzen mit kleinem Geschmackssinn anzusprechen. Die Eckzähne haben doppelt so viele Geschmacksknospen wie eine Katze, daher ist es für Ihr Haustier lecker und fast unmöglich zu widerstehen. Ihrem Hund sollte es jedoch nicht erlaubt sein, regelmäßig Futter von einer Katze zu sich zu nehmen, da dies für seine Gesundheit schädlich sein kann. Zum Beispiel… Katzen, die häufig Katzenfutter essen, entwickeln eher Fettleibigkeit, da Katzenfutter kalorienreicher ist und einen höheren Fettgehalt enthält. Die Eckzähne sind im Vergleich zu Katzen anfälliger für Gewichtszunahme, daher ist es wichtig, dass sie mit ausgewogener Ernährung versorgt werden und häufig Sport treiben. In Ermangelung dessen erhöht Fettleibigkeit die Chancen Ihres Hundes, sekundäre Krankheiten wie Diabetes oder Krebs zu entwickeln, und reduziert typischerweise die Lebensdauer eines Welpen um 2,5 Jahre. Der hohe Fettgehalt von Katzenfutter ist auch ein Zeichen dafür, dass Ihr Hund eine Pankreatitis entwickeln könnte. Dies gilt insbesondere, wenn sie oft essen. Wenn Ihr Haustier an Pankreatitis leidet, benötigt es sofortige medizinische Hilfe von einem Tierarzt. Sie sollten sich auch ihr ganzes Leben lang an eine fettarme Diät halten, um weitere Schübe aufgrund der Erkrankung zu vermeiden.

Siehe auch  Können Schildkröten Garnelen essen? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

DAS GLEICHGEWICHT DER VITAMINE IST NICHT FÜR HUNDE GEEIGNET

Da Katzen viel mehr Nährstoffe aus ihrer Ernährung benötigen, bedeutet dies, dass die Menge einiger Mineralien im Katzenfutter Ihrem Haustier Schaden zufügen könnte. Vitamin D ist sowohl für Katzen als auch für Hunde von entscheidender Bedeutung, um gesund zu bleiben. Katzenfutter hat jedoch viel höhere Mengen an Vitamin D in ihrer Nahrung, und der Verzehr übermäßiger Mengen dieses Vitamins kann dazu führen, dass Ihr Haustier krank wird. Eine hohe Zufuhr von Vitamin D kann zu Nierenschäden und sogar zum Tod führen. Aus diesem Grund ist es wichtig sicherzustellen, dass Ihr Haustier die richtige Ernährung zu sich nimmt, die auf seine spezifischen biologischen Anforderungen zugeschnitten ist. Bestimmte Hundefutter wurden in letzter Zeit vom Markt genommen, weil sie giftige Mengen an Vitamin D aufwiesen. Dies führte dazu, dass die Besitzer eine Bio-Diät anstelle einer verbesserten wählten. Wenn Ihr Hund regelmäßig Katzenfutter bekommt und Ihr Futter überhaupt nicht frisst, besteht die Möglichkeit, dass er an einem Mangel in seiner Ernährung leidet. Ein Mangel an der richtigen Nährstoffbalance könnte dazu führen, dass Ihr Hund eher krank wird und Sie möglicherweise Anzeichen wie ein dünnes, stumpfes Fell bemerken.

KÖNNEN HUNDE KATZENLECKEREIEN ESSEN?

Nochmals, technisch gesehen, ja. Katzenleckereien sollten keine schädlichen Substanzen enthalten und es ist wahrscheinlich, dass Ihr Haustier krank wird, wenn es einen Leckerbissen für seine Katze oder sogar so bekommt. Sie sind jedoch für Katzen konzipiert, so dass sie für sie nicht extrem gesund sind. In jedem Fall gibt es Lebensmittel, die für beide Arten von Haustieren geeignet sind, und Pure bietet eine Vielzahl von gesunden Snacks, die für Hunde und Katzen geeignet sind. Die nahrhaftesten Leckereien, die Sie Ihrem Hund geben können, sind gesunde Hundeleckereien, die nicht stark verarbeitet sind, oder sichere, menschliche Lebensmittel, die fettarm sind, die Sie Ihrem Haustier wie Karotten, Hühnchen oder sogar Früchte wie Erdbeeren und Äpfel zur Verfügung stellen können.

Siehe auch  Können Kaninchen Guaven essen? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

KÖNNEN KATZEN HUNDEFUTTER ESSEN?

Auf die gleiche Weise ist es nicht wahr, dass Ihre Katze kein Hundefutter essen sollte. Während Hundefutter nicht giftig ist und ihnen kurzfristig keinen ernsthaften Schaden zufügt, ist Hundefutter nicht speziell für Katzen konzipiert. Wenn Ihre Katze nur kleine Mengen Hundefutter zu sich nimmt, ist das in Ordnung. Wenn sie viel Nahrung zu sich nehmen, könnte dies zu einem vorübergehenden Gesundheitsproblem führen. Katzen sollten das Hundefutter jedoch nicht häufig essen. Es ist wichtiger sicherzustellen, dass Ihre Katze mit einem nahrhaften, bioverträglichen Katzenfutter gefüttert wird, da ihre Ernährungsanforderungen strenger sind als die eines Hundes. Dies liegt an der Tatsache, dass Katzen echte Fleischfresser sind. Da sie sich zu Fleischessern entwickelt haben, entspricht ihr Ernährungsbedarf diesem. Zum Beispiel benötigt die Katze 11 Aminosäuren, die für ihre Ernährung unerlässlich sind und die ihr Körper nicht produzieren kann. Diese Säuren sind jedoch notwendig, damit der Körper neue Proteine herstellen kann. Darüber hinaus produzieren Hunde nur eine geringe Menge an Aminosäuren und haben nur 10 essentielle Aminosäuren, die aus ihrer Nahrung benötigt werden. Katzen sind auch besonders anfällig für Mangelernährung. Viele ernsthafte Beschwerden werden durch eine Diät verursacht, die einen Mangel an Nährstoffen und Vitaminen aufweist, die sie benötigen, selbst für kurze Zeit. Insbesondere können sie eine dilatative Kardiomyopathie (eine schwere Herzerkrankung) entwickeln, wenn sie nicht genug Taurin konsumieren. Die gleiche Logik gilt, wenn eine Katze Tierfutter stiehlt, genau wie für einen Hund, der das Futter der Katze frisst. Einmalige Vorfälle sollten nicht zu katzenbedingten katzenbedingten Schäden führen und sie sollten sicherlich nicht häufig das Futter des anderen Haustieres essen.

Schreibe einen Kommentar