Können Hunde Popcorn essen? – 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Popcorn an sich ist für Hunde nicht schädlich. Die Kerne von Popcorn enthalten eine Reihe von essentiellen Mineralien für die Ernährung von Hunden. Dazu gehören Mangan, Magnesium, Phosphor und Zink sowie geringe Mengen an Vitaminen. Was Popcorn für uns gut schmecken lässt, ist nicht dasselbe. Die meisten von uns mögen Popcorn, das in Salz erstickt und mit Butter versetzt ist, obwohl wir wissen, dass es für uns nicht gesund ist. Genauso verhält es sich mit Hunden. Butteröl, Salz und andere Beläge, die Popcorn zugesetzt werden, können bei Hunden Durchfall verursachen. Darüber hinaus sind die Fette der Butter und des Öls auch für die Gewichtszunahme und andere gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit Fettleibigkeit verantwortlich. Es gibt eine Alternative. Luftgepopptes Popcorn ist ein großartiger Leckerbissen für Ihr Haustier. Popcornkerne könnten sich jedoch in den Zähnen des Hundes verfangen und Erstickungsgefahren verursachen, so dass es wahrscheinlich am besten ist, nur teilweise geplatzte Kerne außerhalb der Reichweite neugieriger Haustiere zu halten.

Können Hunde Popcorn essen?

Können Hunde Popcorn essen? Nein und ja. Reines, luftgepopptes Popcorn eignet sich für Hunde, die in kleinen Mengen konsumiert werden können. Popcorn, das mit Butter oder anderen Belägen überzogen ist, ist jedoch für Hunde nicht sicher, um regelmäßig zu essen, aber eine Handvoll Stücke hier oder da zu haben, schadet dem Hund nicht. Wie bei allen Leckereien ist der Verzehr von übermäßigem Popcorn nicht für Hunde geeignet und es ist wichtig, die Menge an Leckereien, die Sie geben, auf 10% oder weniger der täglichen Kalorien zu begrenzen, die von einem Hund verbraucht werden.

Siehe auch  Können Hunde gebratenes Rindfleisch essen? - 2022 Bester Haustierführer

Ist es sicher, meinen Hund mit Popcorn zu füttern?

Wenn Sie Ihrem Hund eine Diät mit ungesunden Inhaltsstoffen oder Toppings geben, könnte dies negative Auswirkungen auf Ihr Haustier haben. Einige der Probleme, die durch übermäßige Butter und Salz oder ungesunde Kochzusätze entstehen können, sind:

  • Probleme mit der Verdauung können Durchfall verursachen
  • Salzaufnahme kann Dehydrierung verursachen.
  • Mögliche Nierenschäden bei übermäßigem Salzkonsum häufig
  • Langfristige Fettleibigkeit wird durch den Verzehr von fettreichem Popcorn verursacht.
  • Popcornkerne können auch Ihrem Hund körperliche Verletzungen zufügen. Die Kerne könnten Schäden an Zahnfleisch und Zähnen verursachen (wer hat nicht erlebt, dass Popcorn an seinen Zähnen klebt? ) Sie könnten auch eine Gefahr darstellen, Ihr Haustier zu ersticken.

Was sind die Alternativen zu Popcorn?

  • Ungewürztes und luftgepopptes Popcorn ist im Allgemeinen sicher für Haustiere, aber es ist unwahrscheinlich, dass Sie es oft konsumieren. Wenn Sie das Futter Ihres Hundes nicht zubereiten, bevor Sie den Rest für sich selbst würzen. Vielleicht möchten Sie über eines dieser Popcorn-Rezepte für Hunde oder Welpen nachdenken.
  • Luftgepopptes Popcorn, das schlicht und einfach ist, ist ideal für Hunde Sie können jedoch auch einige zusätzliche Zutaten hinzufügen, wenn Sie der Meinung sind, dass sie mehr Geschmack schätzen würden. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie wissen, was Sie Popcorn auf gesunde Weise kochen können. Air-Popping ist einfach, und Sie können es tun, indem Sie in einem Herd oder einem Popcorn-Maker oder sogar in Ihrer Mikrowelle kochen.

Nachdem Sie Ihr Popcorn geknallt haben, entfernen Sie die Kerne, die nicht geknallt sind, da sie gefährlich für das Ersticken sein können. Sie können dann diese Toppings ausprobieren:

  1. Käsiges Speck-Popcorn:Einfach das Popcorn auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und dann leicht mit geriebenem Cheddar mit reduziertem Fett sowie Speckstücken bedecken. Bei 350 Grad backen, bis der Käse geschmolzen ist. Sobald dies der Fall ist, lassen Sie es abkühlen. Es ist köstlich für Ihren Hund und Sie!
  2. Erdnussbutter-Poppers:Machen Sie eine Mischung aus einer halben Tasse Popcorn in 1 Tasse salzarmer oder zuckerarmer Erdnussbutter (hausgemacht ist die beste Option und Sie sollten sicherstellen, dass es kein Xylitol enthält) und sowie 1 Esslöffel Olivenöl extra vergine. Machen Sie kleine Bälle und legen Sie sie für ein paar Minuten auf Back- oder Wachspapier und lassen Sie sie dann einige Stunden ruhen, bevor Sie sie aushärten lassen.

Schreibe einen Kommentar