Können Kaninchen Kokosnüsse essen? – 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Es ist oft schwierig zu bestimmen, welche Lebensmittel sicher sind und welche nicht sicher sind, um Ihr Kaninchen zu füttern. Ich hoffe, Sie sind sich bewusst, dass der Großteil der Ernährung Ihres Kaninchens aus Heu bestehen muss, mit einer kleinen Menge Pellets und Blattgemüse, aber was wäre, wenn Sie es auf die nächste Stufe bringen könnten? Was sind die anderen Lebensmittel, die Sie Ihrem Kaninchen anbieten können, um etwas Abwechslung zu bieten? Das erfährst du in diesem Blogbeitrag. Als neugieriger Besitzer möchten Sie vielleicht die Art von Obst koppeln, mit der Sie ihr Kaninchen füttern können. Wenn eine der vorgeschlagenen Früchte Kokosnuss ist, lassen Sie uns genauer herausfinden, wie sicher es für Kaninchen ist, Kokosnuss zu essen.

Können Kaninchen Kokosnuss essen?

Nein, Kaninchen dürfen keine Kokosnuss konsumieren. Die Frucht ist extrem süß, reich an Fetten und ernährungsphysiologisch extrem schädlich für Kaninchen. Außerdem enthält es das falsche Verhältnis von Kalzium zu Phosphor, das magenprobleme verursachen kann, die schwerwiegend sind. Kaninchen haben Schwierigkeiten, mit dem Inhalt der Kokosnuss umzugehen und sollten sie in keiner Weise füttern. Am Ende ist Kokosnuss keine geeignete Futterwahl für Kaninchen. Es kann jedoch auf verschiedene Arten zubereitet werden. Hier werden wir die vielen Methoden zum Verzehr von Kokosnuss untersuchen und entscheiden, ob eines dieser Rezepte für Ihr Haustier geeignet und geeignet ist.

Können Kaninchen Kokosnussfleisch essen?

Kokosnussfleisch ist viel zu zuckerhaltig für Kaninchen. Es enthält auch einen hohen Fettgehalt, der zur Gewichtszunahme beiträgt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Kaninchen nicht begierig darauf sein wird, es zu essen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie es sind. Kokosnuss ist sehr attraktiv für Kaninchen, und sie werden gerne jeden letzten Tropfen verschlingen, vorausgesetzt, sie erhalten eine Chance. Dies ist oft problematisch, da es Kaninchen davon abhalten kann, übliche Nahrung wie Heu zu essen, das ein wesentlicher Bestandteil ihrer Nahrung ist. Die Inhaltsstoffe in Kokosfleisch sind nicht mit den Ernährungsbedürfnissen von Kaninchen vereinbar. Kaninchen benötigen ein Kalzium-Phosphor-Verhältnis von 1: 1 bis 1: 5: 1. Ein hoher Kalziumspiegel über dem Grenzwert kann dazu führen, dass der Körper Schwierigkeiten hat, Mineralien ausreichend aufzunehmen. Unzureichende Phosphorwerte könnten zu einer langsameren Wachstumsrate sowie einer niedrigeren Empfängnisrate sowie zu schwächeren Knochen führen. Kokosnuss liefert die Mengen dieser beiden Substanzen nicht in ausreichenden Mengen für Kaninchen, was sie zu einem schlechten Futter für Ihr Haustier macht.

Siehe auch  Beißen Axolotl? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Können Kaninchen Kokosnussöl für eine Mahlzeit konsumieren?

Unsere Haustiere neigen dazu, schnell an Pfund zuzunehmen, und als verantwortungsbewusste Tierbesitzer liegt es nicht in unserer Verantwortung, unser Haustier zu ermutigen, eine ungesunde Ernährung zu sich zu nehmen (was vollständig in unserer Verantwortung liegt). Eine Studie, die speziell an Kaninchen durchgeführt wurde, ergab, dass die Einführung von 9% Kokosnussöl in die Ernährung eines Kaninchens über einen Zeitraum von 12 Wochen den Cholesterinspiegel signifikant bis zu dem Punkt erhöhte, dass er unseren Haustieren Schaden zufügte. Kokosöl ist für Kaninchen keine gute Sache zu essen, und wird wahrscheinlich mehr Schaden anrichten als es nützt. Außerdem ist es nicht besonders lecker und Sie können sicher sein, dass Ihr Haustier bei dem Gedanken an das Essen spotten wird. Kokosöl wird immer beliebter zur Behandlung chronischer Hautprobleme wie Dermatitis eingesetzt. Studien haben gezeigt, dass Kokosnussöl kleine Mengen hat, die für topische Behandlungen auf die Haut von Kaninchen aufgetragen werden können. Kokosöl ist reich an MCFFAs (Medium Chain Fatty Acids), die helfen, Hautinfektionen zu reduzieren und den Prozess der Zellreparatur zu beschleunigen. Für den Fall, dass Ihr Kaninchen Kratzer oder Schnitte auf der Haut erleidet, kann Kokosöl schneller heilen und die Wunde beruhigen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie Kokosöl nur für eine topische Behandlung Ihres Kaninchens anwenden können. Lassen Sie sie das Öl nicht konsumieren, da dies zu negativen Langzeitfolgen führen kann, z. B. zur Förderung eines hohen Cholesterinspiegels.

Können Kaninchen getrocknete Kokosnuss essen?

Ihrem Kaninchen trockene Kokosnüsse zu geben, ist wie ihnen Kokosnussfleisch frisch zu geben. Obwohl es getrocknet ist, hat es den gleichen extrem hohen Fettgehalt wie frische Kokosnuss. Dies könnte dazu führen, dass Ihr Kaninchen an Gewicht zunimmt, wenn es regelmäßig isst und nicht das richtige Kalzium-Phosphor-Verhältnis hat, das Ihr Haustier benötigt, um fit und gesund zu bleiben. Trockene Kokosnuss kann auf der ganzen Welt in einer Reihe von Lebensmittelgeschäften gefunden werden. Sie können sicher sein, dass es sich um ein verarbeitetes Lebensmittel handelt, das modifiziert wurde, um den Bedürfnissen der menschlichen Geschmacksknospen gerecht zu werden. Es ist möglich, dass die getrocknete Kokosnuss, die üblicherweise gekauft wird, viele Extras enthält, wie Zuckerzusatz und Konservierungsstoffe, um das Produkt für den Menschen attraktiver zu machen. Dies ist keine gute Wahl für Ihr Haustier und jedes Futter, dem Zucker zugesetzt wird, sollte ferngehalten werden. Die getrocknete Kokosnusssorte kann für Kaninchen extrem schwer verdaulich sein. Es ist sehr trocken und enthält nicht viel Feuchtigkeit. Es ist wahrscheinlich, dass es sich im Hals Ihres Kaninchens verfängt und eine schwere Erstickungsgefahr darstellt. Sie können deutlich sehen, dass es keinen Vorteil hat, getrocknete Kokosnuss für Ihr Haustier bereitzustellen, und mit all den anderen köstlichen Früchten und Gemüsen ist es eine ineffektive Nahrungsquelle und sollte vermieden werden, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kaninchens zu gewährleisten.

Siehe auch  Können Kaninchen Guaven essen? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Können Kaninchen Kokosnussschalen essen?

Kaninchen können die Kokosnussschale nicht verzehren, aber sie könnten es versuchen! Kokosnussschale ist sehr schwer verdaulich und bricht nicht leicht. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ein Kaninchen seine Zähne tief genug in die Schale einführt, um sie sogar zu brechen und sogar zu essen. Kokosnussschalen können das perfekte Spielzeug für Kaninchen sein. Sie können stundenlang mit der Muschel spielen und eine großartige Möglichkeit sein, Langeweile zu brechen, wenn sie sich in ihrem Gehege befinden. Stellen Sie sicher, dass sie nicht zu viel Spaß haben, da Kokosnussschalen ziemlich schwer sind und Sie nicht möchten, dass sich Ihr Kaninchen im Laufe des Spiels verletzt. Vielleicht möchten Sie dieses Spiel für Zeiten behalten, in denen sie nicht in ihrem Käfig sind, um für absolute Sicherheit zu trainieren. Sie sind in der Lage, die Kaninchen zu überwachen. Kokosnussschalen können eine gute Option sein, um die Zähne Ihres Kaninchens zu schärfen. Sie verwenden typischerweise Dinge wie Kokosnussschalen, wie Holzstücke, um ihre Zähne scharf, gesund und in gutem Zustand zu halten. Dies ist für Ihr Haustier absolut sicher zu kauen und ist wahrscheinlich robuster als ein Stück Holz.

Schreibe einen Kommentar