Können Katzen rohen Lachs essen? – 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Hallo Tierliebhaber, Willkommen bei petstufffhq, heute werden wir diskutieren, ob Katzen rohen Lachs essen? Dieser Artikel ist gut detailliert und Sie werden viel darüber erfahren, welche Fischarten Sie Ihren Fisch füttern können, sowie die Arten, die Sie niemals füttern sollten. Bleiben Sie also dran und lesen Sie bis zum Ende. Die stereotypen Bilder, an die wir denken, von Katzen, die Milch trinken und Fisch essen. Es ist daher verlockend, Ihrer Katze jedes Mal das gelegentliche Fischstück zu füttern, um sie zu behandeln. Können Katzen rohen Lachs essen?

Können Katzen rohen Fisch essen?

Roher Fisch könnte jedoch Bakterien enthalten, die die Katzenfuttervergiftung verursachen können. Während der"frische Fisch",den Sie im Laden kaufen können, als köstlicher Leckerbissen für Ihr Haustier erscheinen mag, ist es am besten, es zu vermeiden, Ihr Haustier mit rohem Fisch zu füttern, um sicher zu sein. Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Katzenfisch zu füttern, ist es wichtig sicherzustellen, dass er richtig gekocht wird und frei von potenziell schädlichen Inhaltsstoffen wie Gewürzen, Aromen oder anderen Zutaten ist. Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist, dass Enzyme, die in rohem Fisch vorkommen, den Verlust von Vitaminen im Fisch verursachen können. Das bedeutet, dass Ihre Katze in der Lage ist, mehr Nährstoffe aus gekochtem Fisch aufzunehmen als aus rohem Fisch.

Können Katzen Thunfisch essen?

Katzen sind berühmt für ihre Liebe zu Thunfisch. Sogar das Öffnen der Dose könnte Dazu führen, dass Ihre Katze an Ihrer Seite mit Augen voller Futter in ihrem Auge erscheint. Es ist jedoch wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, welche Art von Thunfisch Sie Ihrer Katze füttern und wie viel Sie für die Fütterung Ihrer Katze planen. Es wird auch nicht empfohlen, Kätzchen mit Thunfisch zu füttern, da sie kleiner sind und daher eine größere Wahrscheinlichkeit haben, an Steatitis (einer katzenartigen Darmerkrankung) sowie einer Quecksilbervergiftung aufgrund des Verzehrs des Fisches zu erkranken. Thunfisch ist eine reiche Quelle von Aminosäuren, Proteinen sowie Antioxidantien und Vitaminen, die für Ihre Katze von Vorteil sind und es gesund machen, in kleinen Mengen zu konsumieren. Bevor Sie jedoch Ihre Katze thunfisch füttern, sollten Sie die folgenden wichtigen Richtlinien befolgen:

  • Der Thunfisch muss gekocht werden. Geben Sie Ihrer Katze niemals Thunfisch, der roh ist.
  • Thunfischkonserven sind nicht die am besten geeignete Option, da sie, obwohl sie gekocht werden, nicht die Nährstoffe liefern, die Ihre Katze benötigt.
  • Wählen Sie Thunfisch, der anstelle von Öl in Salzlake oder Wasser getränkt ist, da Öl ein Mastfutter ist und nicht gut für die Gesundheit Ihrer Katze ist. verbrauchen.
  • Verzehren Sie Thunfisch in kleinen Mengen. Sie sollten auch die Essgewohnheiten Ihrer Katze genau beobachten. Konsumieren Sie es, um Reaktionen zu bestimmen, die für Ihre Katze nachteilig sein könnten.
Siehe auch  Beißen Axolotl? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Können Katzen Sushi essen?

Denkst du daran, ein oder zwei Brötchen mit deinem Katzenfreund zu teilen? Wenn Ihr Sushi aus rohem Fisch besteht, lassen Sie Ihre Katze es nicht aufnehmen. Es gibt andere Zutaten in Sushi, auf die Katzen achten sollten, wie Gewürze oder Gemüse aus der Allium-Familie, Frischkäse, natriumreiche Sojasauce. Gute Nachrichten, dass es viel Sushi zu essen gibt!

Können Katzen Lachs essen?

Lachs ist eine zweite Fischart mit viel Protein und Omega-3-Fettsäuren sowie Nährstoffen, die für Katzen von Vorteil sind. Ähnlich wie Thunfisch sollte jedoch nicht die einzige Quelle für die Ernährung von Katzen sein. Katzen können ein Verlangen nach dem Geschmack von Lachs (und Thunfisch) entwickeln und sich schließlich von ihrem üblichen Futter für die exotischeren Nahrungsmittel abwenden. So ist es am besten, Ihrer Katze nur gelegentlich als Leckerbissen anzubieten. Die Ernährung Ihrer Katze mit Lachs hängt von der Methode ab, mit der sie gekocht wurde. Wenn der Lachs frittiert oder bei hoher Temperatur gekocht wurde, wird sein Nährwert wahrscheinlich verringert. Gegrillter, pochierter oder gebratener Lachs ist gesünder als Ihre Katze. Würzen Sie den Lachs nicht und fügen Sie auch keine anderen Aromen oder Dressings hinzu, da diese für Katzen schädlich sein können. Es ist auch wichtig, Katzen niemals mit Konserven, Räuchern oder konserviertem Lachs zu füttern, da sie übermäßige Mengen an Natrium enthalten, was für Katzen schädlich sein und zum Tod führen könnte. Wenn Sie glauben, dass Ihre Katze diese Art von Fisch verzehrt hat, bringen Sie Ihr Haustier sofort zu einem Tierarzt.

Können Katzen Knochen von Fisch essen?

Absolut NEIN. Knochen von Fischen (und die anderen Knochen von Tieren) können sowohl für Hunde als auch für Katzen eine Gefahr zum Ersticken darstellen. Kleine Knochen können auch brechen und den Magen und den Mund von Katzen erheblich schädigen. Wenn Sie vorhaben, Ihren Katzenfisch gekocht oder einen anderen Fisch zu servieren, stellen Sie sicher, dass es keine Gräten gibt.

Siehe auch  Können Schildkröten Garnelen essen? - 2022 Bester Leitfaden für die Tierpflege

Können Katzen Sardinen essen?

Sardinen sind kleine Fische, die einen leckeren Snack für die Katze bieten könnten. Sie sind reich an Protein Vitamin B12, Omega-3-Fetten, die vorteilhaft sind, um Ihre Katze bei guter Gesundheit zu halten. Wie Lachs und Thunfisch dürfen Sardinen nur ein- bis zweimal pro Woche gefüttert werden. Wenn Sie Ihre Katze mit Sardinen füttern möchten, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Art auswählen. Sardinen in Saucen können Natrium und ungesunde Fette oder gefährliche Inhaltsstoffe wie Knoblauch oder Zwiebeln enthalten, die Ihrer Katze Schaden zufügen können. Entscheiden Sie sich stattdessen für Sardinen, die mit Wasser gekocht werden. Es ist auch möglich, frische Sardinen einzufrieren, um sie schmelzen, kochen und hacken zu lassen, um Ihrer Katze einen angenehmen Genuss zu bereiten. Eine einzelne Sardine pro Woche ist ausreichend, aber wenn Sie nicht sicher sind, welche Menge Sie Ihrer Katze geben sollten, stellen Sie sicher, dass Sie einen Tierarzt konsultieren.

Schlussfolgerung

Das Problem ist, dass roher Fisch Bakterien enthalten kann, die eine Futtervergiftung bei Katzen verursachen können. Während der "frische Fisch" im Laden als köstliches Futter für Ihr Haustier erscheinen mag, sollten Sie den Fisch nicht roh füttern, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier sicher ist. Bonus-Video; Süße Katzen, die rohen Fisch essen. https://youtu.be/7S32VQR81v4

Schreibe einen Kommentar